Autor Archiv

Spielbericht vom 26.01.2020: SCS vs. TuS Hellersdorf II

Written by brian-heidemann. Posted in Allgemein

Am vergangenen Sonntag traf zum ersten Heimspiel im Jahr 2020 die zweite Vertretung vom TuS Hellersdorf im Sport Centrum Siemensstadt ein. Nach der positiven Entwicklung im letzten Spiel und vor dem Hintergrund der nur knappen Niederlage im Hinspiel (trotz zwei roter Karten gegen uns) sollte doch hier etwas machbar sein.

Von Beginn an versuchten wir über Schnelligkeit gegen das zu erwartende körperlich intensive Spiel der optisch sehr kompakt wirkenden Hellersdorfer vorzugehen. Dies gelang uns insofern gut, als wir uns bereits in der Anfangsphase viele Chancen herausarbeiten konnten. Leider war uns Fortuna heute nicht besonders gewogen und so wurden ein ums andere Mal 100%ige Chancen vergeben. Folgerichtig konnten die Gegner unsere zwischenzeitliche Führung kurz vor der Pause wieder einmal in einen Zwei-Tore-Rückstand umwandeln (15:17).

Nach Wiederanpfiff sollte es dann fast vier Minuten dauern, bis das erste Tor fiel. Zunächst ein gehaltener Siebenmeter auf unserer Seite und eine ereignislose Unterzahl. Als wir wieder vollzählig waren, markierte dann Raphael, der heutige Top-Torschütze (12 Treffer), den Anschlusstreffer.
Nach der zweiten 2-Minuten-Strafe und Tor gegen uns kam dann aber der endgültige Bruch in unserem Spiel. Innerhalb von knapp 9 Minuten schenkten uns die Jungs vom anderen Stadtrand sieben Treffer ein, bei nur einem Torerfolg für uns. Plötzlich lief bei uns gar nichts mehr zusammen und es wurde nur noch über Einzelaktionen versucht, den Ball am stabil stehenden Keeper der Grünen vorbeizubringen. Leider gelang dies bis auf Raphie kaum noch einem von uns. Obwohl insgesamt noch vier Strafzeiten an die Gegner gingen, gelang es uns nicht, hieraus Kapital zu schlagen. So stand am Ende eine erneute Niederlage auf der Anzeigetafel der Günter-Maiwald-Halle, Endstand 26:34.

Bis zum nächsten Spiel (auswärts am 16.02.2020) gilt es nun, den Kopf wieder frei zu bekommen und dann gemeinsam als Mannschaft alles zu geben, um endlich wieder ein paar Punkte einzusammeln.

Spielbericht vom 19.01.2020 – Rotation P.B. III vs. SCS

Written by brian-heidemann. Posted in Allgemein

Neues Jahr, neues Glück

Am Sonntagmittag war die Seelenbinderhalle im Velodrom bestens vorbereitet … für’s Schlittschuhlaufen ?? Durch Staub und Dreck war die Halle extrem glatt, knapp an der Grenze zur Gesundheitsgefährdung. Wir ließen uns davon aber nicht irritieren und starteten hoch motiviert in den Abstiegskampf. Die erste Hälfte verlief über weite Strecken ausgeglichen und endete mit einem knappen Rückstand 17:19.

Nach dem Pausentee erzielte Phil, unser Neuzugang vom THW Kiel, sein erstes Saisontor für uns. Trotzdem gelang es den Gastgebern ihre Führung zwischen 2 und 4 Toren zu halten. Im Gegensatz zu den vergangenen Spielen dieser Saison stimmte allerdings in der gesamten Mannschaft die kämpferische Einstellung. Sieben Minuten vor Schluss folgerichtig dann mit Ernies siebtem Treffer und einem Doppelschlag von Kilian der verdiente Ausgleich zum 31:31. Vier Minuten vor Schluss dann sogar die 33:32 Führung durch Christophs einzigen Treffer am heutigen Tag. Der Auswärtssieg lag in der Luft…

Beim Stand von 34:34 dann ein erneut von uns erfolgreich abgewehrter Angriff der Gegner. Nur noch knapp eine Minute auf der Uhr. Trainer Uwe Urbat nimmt die letzte Auszeit und bespricht die Taktik für den (hoffentlich) letzten Angriff des Spiels: Ball halten, Zeit runterspielen und nur den sicheren Abschluss nehmen. Im Zweifelsfall lieber das Unentschieden und einen Punkt mitnehmen.

Wiederanpfiff: erster Pass, technischer Fehler und schneller Gegenstoß der Heimmannschaft. Dieser kann nur noch durch ein Foul an der Sechs-Meter-Linie unterbunden werden. Der heutige Top-Torschütze der Prenzelberger verwandelt auch seinen achten Strafwurf und besiegelt damit diese absolut unglückliche 34:35 Niederlage.

Positiv festzuhalten bleibt die geschlossene Mannschaftsleistung, welche auch in der relativ ausgeglichenen Torausbeute sichtbar wird: Ernie 7, Jonas 6, Raphael 6, Kilian 5, Daniel 4, Pascal 3 und Phil, Chilli und Christoph je 1. Mit dieser Einstellung und ein bisschen mehr Fortune sollte sich möglicherweise noch der eine oder andere Sieg in dieser Saison einfahren lassen. Vielleicht klappt es ja dann mit dem Klassenerhalt.

Spielbericht vom 08.12.2019 SCS vs. CHC II

Written by brian-heidemann. Posted in Allgemein

Mit einem weiterhin wegen diverser Krankheiten, Verletzungen, Urlauben und anderem extrem ausgedünntem Kader erwarteten wir am letzten Spieltag der Hinrunde die zweite Vertretung des CHC bei uns im Sportzentrum. Die Jungs aus dem Nachbarbezirk hatten zuletzt knapp gegen Tegel III verloren, aber dann deutlich gegen die 3. vom VfV gewonnen. Daher war nicht so ganz klar, was uns heute erwarten würde.

Obwohl bei uns nur zwei Ersatzfeldspieler auf der Bank saßen, entwickelte sich ein unerwartet spannendes Spiel. Dank eines heute mit insgesamt 10 Toren besonders treffsicheren Jonas konnten sich die Charlottenburger in der ersten Hälfte nicht absetzen, sondern wir konnten den anfänglichen leichten Rückstand bis zur 19. Minute zu einer drei Tore Führung für uns umdrehen (Zwischenstand 14:11). Allerdings hatten auch die Gelb-Blauen einen sehr guten Schützen dabei und so stand es zum Pausentee doch wieder 17:20 gegen uns.

Nach Wiederanpfiff kämpften wir diesmal ausnahmsweise weiter. Mitte der zweiten Hälfte kamen wir nach drei Toren in Folge und einem von Martin gehaltenen Siebenmeter wieder auf zwei Tore heran. Anschließend bissen sich die Gegner dann über drei Minuten lang an unserer Abwehr und unserem Torwart die Zähne aus. Leider gelang es aber auch uns in dieser Zeit nicht, auf der Gegenseite den Ball im Netz unterzubringen. Am Ende reichte dann die Kondition nur noch um den zwischenzeitlich wieder auf 7 Tore angestiegenen Rückstand wieder auf 4 zu verkürzen. Endstand: 31:35

Fazit: Kämpferisch unser bisher bestes Spiel der Saison, welches leider aufgrund der vielen Abwesenheiten kein positives Ende finden konnte. Unsere 7-Meter-Quote lag heute übrigens bei 100%!

Wir verabschieden uns nun leider von Kai, Olaf und Basti, die es zurück in die alte sportliche Heimat zieht. Viel Erfolg für euch und auf ein Wiedersehen bei unserer Weihnachtsfeier!