Spielbericht vom 26.01.2020: SCS vs. TuS Hellersdorf II

Written by brian-heidemann. Posted in Allgemein

Am vergangenen Sonntag traf zum ersten Heimspiel im Jahr 2020 die zweite Vertretung vom TuS Hellersdorf im Sport Centrum Siemensstadt ein. Nach der positiven Entwicklung im letzten Spiel und vor dem Hintergrund der nur knappen Niederlage im Hinspiel (trotz zwei roter Karten gegen uns) sollte doch hier etwas machbar sein.

Von Beginn an versuchten wir über Schnelligkeit gegen das zu erwartende körperlich intensive Spiel der optisch sehr kompakt wirkenden Hellersdorfer vorzugehen. Dies gelang uns insofern gut, als wir uns bereits in der Anfangsphase viele Chancen herausarbeiten konnten. Leider war uns Fortuna heute nicht besonders gewogen und so wurden ein ums andere Mal 100%ige Chancen vergeben. Folgerichtig konnten die Gegner unsere zwischenzeitliche Führung kurz vor der Pause wieder einmal in einen Zwei-Tore-Rückstand umwandeln (15:17).

Nach Wiederanpfiff sollte es dann fast vier Minuten dauern, bis das erste Tor fiel. Zunächst ein gehaltener Siebenmeter auf unserer Seite und eine ereignislose Unterzahl. Als wir wieder vollzählig waren, markierte dann Raphael, der heutige Top-Torschütze (12 Treffer), den Anschlusstreffer.
Nach der zweiten 2-Minuten-Strafe und Tor gegen uns kam dann aber der endgültige Bruch in unserem Spiel. Innerhalb von knapp 9 Minuten schenkten uns die Jungs vom anderen Stadtrand sieben Treffer ein, bei nur einem Torerfolg für uns. Plötzlich lief bei uns gar nichts mehr zusammen und es wurde nur noch über Einzelaktionen versucht, den Ball am stabil stehenden Keeper der Grünen vorbeizubringen. Leider gelang dies bis auf Raphie kaum noch einem von uns. Obwohl insgesamt noch vier Strafzeiten an die Gegner gingen, gelang es uns nicht, hieraus Kapital zu schlagen. So stand am Ende eine erneute Niederlage auf der Anzeigetafel der Günter-Maiwald-Halle, Endstand 26:34.

Bis zum nächsten Spiel (auswärts am 16.02.2020) gilt es nun, den Kopf wieder frei zu bekommen und dann gemeinsam als Mannschaft alles zu geben, um endlich wieder ein paar Punkte einzusammeln.